JUNE5 FlexIn

Die mobile Handwerterfassung
für die Industrie

Die mobile Handwerteingabe JUNE5 FlexIn für Smartphone Anwendungen unter Android und iOS (macOS) ist überall dort einsetzbar, wo Daten manuell erfasst werden müssen. Die Eingabe muss einfach und flexibel sein, da die Umgebung in der Industrie erhöhte Anforderungen an die Eingabe mit sich bringt.

Weiterhin ist ein Arbeiten auch ohne Netzempfang notwendig, denn häufig sind Messpunkte im Kellerbereich, oder aber in abgelegenen Lokalitäten ohne Empfang für das Mobilgerät. Auch unter diesen Voraussetzungen muss eine sichere Datenaufnahme gewährleistet sein.

videc-produkte-june5-flexin-03-500x500

JUNE5 FlexIn auf einen Blick

  • Schnelle und komfortable Dateneingabe auf dem Mobilgerät
  • Sichere Datenarchivierung auch bei schwachen Netzverbindungen
  • Eingabeüberwachung und übersichtliche Kontrolle der Werte
  • Reduzierung der Eingabefehler
  • Branchenneutral und flexibel einsetzbar

Mit dem Einsatz von JUNE5 FlexIn erschließt sich dem Anwender höchste Mobilität und Datensicherheit. Für das Unternehmen ergeben sich eine Profitabilitätssteigerung aufgrund der Verkürzung von Geschäftsprozessen und eine Effizienzsteigerung im Arbeitsablauf. Ein Datenabgleich erfolgt, sobald die Netzverbindungen wieder vorhanden sind.

Die Nutzung der integrierten Kommunikationsstandards über WLAN bzw. mobiles Internet schafft eine sofortige Datenübertragung unabhängig vom Aufenthalts- und Ableseort.

Höchste Mobilität und Datensicherheit

JUNE5 FlexIn ermöglicht die komfortable Dateneingabe direkt auf dem mobilen Endgerät. Die Daten werden dort zwischengespeichert und dann auf den Server übertragen. Dabei werden mindestens die letzten 10 Werte im System angezeigt. Die Messstellen können manuell entsprechend der Arbeitsabläufe vorkonfiguriert werden.

Der zentrale JUNE5 Server im Unternehmensnetzwerk leistet somit die Datenübertragung vom und zum mobilen Endgerät. Nachdem die Daten vom Mobilgerät entgegengenommen wurden, speichert JUNE5 diese sicher in der ACRON Datenbank. Die Daten stehen danach zur Auswertung auf den mobilen Endgeräten und in einer zentralen Weboberfläche zur Verfügung.

Funktionen von JUNE5 FlexIn (iOS und Android)

  • Benutzererkennung (Messwert mit User)
  • Manuelle Erfassung von Handwerten bestehend aus Messgröße, Zeitstempel Kommentar und Wert
  • Anzeige von Einheit und Messwertbereich mit Eingabeüberprüfung des Wertebereichs
  • Anzeige der letzten 10 Werte und manuelles Nachliefern gespeicherter Werte
  • Zugriff wahlweise online direkt auf den JUNE5 Server oder offline Erfassung
  • Import von einzelnen Messgrößen aus dem Datenmodell eines JUNE5 Servers
  • Import von kompletten Sichten (multiple Messgrößen) aus dem Datenmodell eines JUNE5 Servers (dient der Organisation der Messgrößen, Laufwege usw.)
  • Browsen von Objekten in einem Namensraum (Drill Down)

 

  • Prüfung von Grenzwerten bei der Erfassung
  • Darstellung von Objekten in einer flachen Liste
  • Aufruf von Objekten durch Scannen von QR-Codes (Lampe ist zuschaltbar bei schlechten Lichtverhältnissen)
  • Folgende Informationen können im QR-Code hinterlegt werden: DataSourceKey, Zeit, Kommentar, Wert, Einstiegspunkt
  • Scan des QR-Codes liefert eine Messgröße
  • Scan des QR-Codes liefert einen Einstiegspunkt (z.B. eine Gruppe oder Untergruppe). Es können komfortabel mehrere Messgrößen eingegeben werden.
  • Gleichzeitiges Arbeiten eines Benutzers im Web und im JUNE5 FlexIn
  • Das Fotografieren direkt aus der App ermöglicht dem Anwender, ein Bild direkt an den zentralen JUNE5 Server zu senden.

Anwendungsbeispiel JUNE5 FlexIn

Nicht alle Messstellen sind durchgängig automatisiert, oder es gibt zusätzlich Bereiche in denen manuell Proben zu entnehmen sind, welche auch gleich in einem Archivierungssystem eingetragen werden sollen. Das können z.B. auch Laborwerte sein.

Häufig existieren unterschiedliche Messstellen im Unternehmen, die manuell erfasst werden müssen. Im Vorfeld lässt sich die Ableseroute erstellen, so dass die Messpunkte der Reihe nach in der JUNE5 FlexIn App erscheinen ohne danach suchen zu müssen.

Einfach ist es, wenn jeder Messpunkt mit einem QRCode ausgestattet ist, der mit dem Mobilgerät gescannt werden kann. Nach dem Scan geht die JUNE5 FlexIn App automatisch auf die richtige Messstelle und es stellen sich unmittelbar die letzten 10 Messwerte da.

Jetzt besteht die Möglichkeit den Messwert einzutragen und abzuspeichern. Fehleingaben werden automatisch abgefangen und der Bediener wird darüber informiert. Mit dem Abspeichern der Handeingabe ist der Wert gesichert.

Zusätzlich lässt sich ein Kommentar zum Zustand des Gerätes an der Messstelle eintragen. Diese Funktion ist für den Fall, dass sich für den Bediener Auffälligkeiten ergeben, die eine zusätzliche Bemerkung notwendig machen.

Sobald das Mobilgerät eine Verbindung zum Server hat, werden die Daten und Informationen im Archivsystem ACRON gespeichert. Das automatisierte Berichtswesen im ACRON kann die gesammelten Handwerte und Kommentare ausdrucken und z.B. per Mail an die richtigen Stellen weiterleiten.

Technische Daten

Benefits

AUFBAU

  • Zentraler JUNE5 Server
  • JUNE5 FlexIn für Android ab 7.0 und iOS 10 (und höher)
  • Minimierung der Schnittstellen
  • Daten werden gepuffert

SICHERHEIT

  • Verwendung von https
  • Daten werden lokal zwischengespeichert falls das Netzwerk nicht verfügbar ist
  • Hohe Verfügbar- und Erreichbarkeit

KOSTEN

  • Lizenzierung erfolgt pro mobiles Endgerät
  • Geringes Datenaufkommen im mobilen Internet bzw. WLAN

Benötigte Komponenten

SERVERANFORDERUNGEN

Hardware / Software

  • ab Windows 10 (1709)
  • ab Windows Server 2016 (0716)
  • JUNE5 / API

Server Connectoren

  • ACRON ab Version 8.3
  • Weitere auf Anfrage

ANDROID CLIENT

Android Betriebssystem ab Version 7.0

IOS CLIENT

Alle Apple Geräte lauffähig ab iOS 10

IT-INFRASTRUKTUR

Ethernet, DSL und mobiles Netz

  • Mobiles Internet via GPRS, UMTS, LTE und 5G
  • WLAN
  • Dynamische, vorzugsweise feste IP Adresse in der Zentrale